3dfx - welche Voodoo?

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Pfalck
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

3dfx - welche Voodoo?

Beitragvon Pfalck » So 17. Nov 2019, 11:34

Für meine Retrosysteme überlege ich, welche Voodoo ich kaufen soll.

Ich habe eine Voodoo3 2000 AGP die läuft. Die kann ich aber nicht auf PCI-Systemen einsetzen.

Ob die auch im DOS beispielsweise bei Tomb Raider läuft, weiß ich gar nicht. Könnte mir ja jemand hier beantworten.

Im Prinzip schwanke ich bei der Frage des Einsatzes von Voodoo, Voodoo2 (12MB) und Voodoo3 PCI.

Es geht MIR nicht um Auflösung und Geschwindigkeit!!!

Turok läuft nur auf Voodoo1. Und ich vermute, daß es ab Voodoo2 immer auch für andere Chips sowieso 3D Treiber gibt.
Was also holt man sich? Ich will mich auch nicht mit zwei Voodoo2 verschulden...
Voodoo Banshee oder 4,5,6 sind Unsinn.
Der Einsatz soll hauptsächlich DOS gelten. Denn wie oben beschrieben, könnte ich unter Windowsspielen ja dann auch eine TNT einsetzen.

Unde nun hätte ich hier gern von erfahrenen Mitgliedern mal ein paar Denkansätze.
Benutzeravatar
SuperIlu
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 89
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 3dfx - welche Voodoo?

Beitragvon SuperIlu » So 17. Nov 2019, 12:18

AAAAAAAlso, ich mach mal Stichpunkte, entscheiden musst Du selber...
  • Spiele die 3dfx unter DOS unterstuetzen kannst Du glaube ich mit einer Hand abzaehlen.
  • Turok ist AFAIK ein Win9x Spiel?
  • Mir persoenlich ist noch kein Spiel mit 3dfx Support untergekommen (DOS/Win9x) das nicht auch auf Voodoo2 laeuft.
  • V2 sind AFAIK auf iehBaeh leichter zu bekommen als V1 (sind haeufiger).
  • V1 sind dafuer minimal 'guenstiger' (wenn man das Wort bei 3dfx-Hardware ueberhaupt benutzen kann).
  • V3 sind noch mal teurer und werden deutlich heisser als V1/V2
  • Du kannst unter Windows nicht einfach eine TNT einsetzen, wenn das Spiel fuer Glide/3dfx programmiert wurde, dann geht nur 3dfx Hardware (Glide-Mapper hab ich noch nie versucht). Grade fruehe 3D-Spiele waren ausschliesslich fuer 3dfx/Glide.

Hilft Dir das?
http://twitter.com/dec_hl - Vier 8086 habe auch 64bit!
DOjS, Javascript fuer MS-DOS: https://github.com/SuperIlu/DOjS/
Pfalck
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: 3dfx - welche Voodoo?

Beitragvon Pfalck » So 17. Nov 2019, 12:35

SuperIlu hat geschrieben:[*] Du kannst unter Windows nicht einfach eine TNT einsetzen, wenn das Spiel fuer Glide/3dfx programmiert wurde, dann geht nur 3dfx Hardware (Glide-Mapper hab ich noch nie versucht). Grade fruehe 3D-Spiele waren ausschliesslich fuer 3dfx/Glide.[/list]

Hilft Dir das?


Ich glaube, daß für sämtliche Spiele ab Voodoo2 ein Direct3d oder open GL-Treiber existiert. Da kann man dann auch was mit anderen Chips veranstalten.

Im Prinzip schwanke ich (im Moment) zur Lösung: primär PCI-TNT + sekundär Voodoo/Voodoo2(12MB).

Turok läuft wirklich nur mit Voodoo1. Ob es nachträglich Patches gab, ist mir nicht bekannt.
Lotosdrache
LAN Manager
Beiträge: 202
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

Re: 3dfx - welche Voodoo?

Beitragvon Lotosdrache » So 17. Nov 2019, 13:12

Also bei mir läuft Tomb Raider mit dem Voodoo-Patch unter DR-DOS 7.03 auf einer V3-3500 AGP ohne Probleme.
Dann sollte es mit Deiner V3-2000 PCI eigentlich auch gehen. Du mußt nur den DOS-Treiber der Voodoo, die Dateien namens glide2x.ovl, glide3x.ovl oder so ähnlich, unter DOS verfügbar machen. Am Besten indem Du das entsprechende Verzeichnis in die PATH-Angabe der AUTOEXEC.BAT Deines DOS-Systems aufnimmst. :ugeek:

Eine Voodoo 1 verträgt sich wohl maximal mit PCI-Slots, die dem PCI-Standard 2.1 oder älter entsprechen. Pentium-Bretter (also Sockel 5 und 7) sind ideal, Super Sockel 7- und BX-Boards gehen wohl auch noch. Bei noch neueren muß man unbedingt in die Spezifikationen rein schauen. Zu schnelle CPUs sind nicht gut für V1-Karten, die werden da gerne mal zu heiß.

Eine V3 und ein V2-SLI aus 12 MiB-Karten skaliert auch mit 1000 MHz CPUs noch ganz gut, eine einzelne V2 geht noch bis etwa 500 MHz mit. Ist aber alles abhängig vom Spiel, der verwendeten Engine, Auflösung usw. usw. usw.
https://www.voodooalert.de/board/forum/ ... 3-bis-ath/

Am Besten, Du schreibst uns was zu der sonstigen Hardware, die Du um die Voodoos herum bauen möchtest.
Zeitlich bzw. leistungstechnisch paßt mMn
eine V1 (1996) gut zu Sockel 4/5/7 CPUs:
- AMD K5 (1996), K6 (1997)
- Cyrix/IBM/ST Microelectronics 6x86/6x86L (1996), 6x86MX (1997), 6x86MII (1998)
- IDT WinChip C6 (1997), 2 (1998), 2A/2B (1999)
- Intel Pentium P5 (1993), P54C/P54CS (1994), P55C = MMX (1995)
- Rise mP6 (1998), iDragon

eine V2 (1998) gut zu Pentium II (1997), Pentium III (1999), K6-2 (1998) und K6-III (1999)

eine V3 (1999) gut zu Pentium III, K6-III+ (2000) für die V3-3000 und V3-3500 ist er aber eigentlich zu schwach, da kein MMX+, Athlon K7 (1999).
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste