Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Diskussion über Windows mit DOS-Unterbau (ausgeschlossen: NT-basierte)
go32
Norton Commander
Beiträge: 144
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon go32 » Mo 27. Jan 2020, 21:36

Hallo,

Ich habe mir auf einem recht neuen Rechner Windows 98 SE installiert, kann aber nur mit einer Auflösung von 640x480x 16 Farben arbeiten. Nun suche ich einen Grafiktreiber für meine ATI Redeon HD 4200. Der Gerätemanager zeigt mir mehrere unbekannte PCI Karten an. Davon 3 als völlig unbekannt, die anderen sind laut Geräte Manager mit Sicherheit keine Grafikkarten.

Folgende Speicherbereiche:

F0309000 - F03093FF
IO range 2110 - 2117 und weitere

F0300000 - F0303FFF
IO range nicht erfasst

FED4000 - FED44FFF
IO range 004E - 004F
0480 - 048B und weitere

Welchen Speicherbereich nutzt die Greafikkarte?

Leider kann ich das nicht mit meinem sonst verwendeten Windows 10 auf gleichem Rechner vergleichen, da mein Windows 10 64 Bittig ist.
Gamepower
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 19:49

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon Gamepower » Di 28. Jan 2020, 08:38

Der Gerätemanager unter Win9X sollte Dir GID und PID anzeigen... GID und PID jagst Du einmal im Format ABCD:1234 durch Google, bzw. diverser Datenbanken, damit findest DU das passende Gerät und mit etwas Glück auch den passenden Treiber.
go32
Norton Commander
Beiträge: 144
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon go32 » Mi 29. Jan 2020, 20:33

Danke für diese Auskunft. Habe im Gerätemanager meine Grefikkarte gefunden. Nun brauche ich noch einen Driver dafür.

Ich habe eine ATI Radeon HD 4200


Für diese Karte scheint es für Windows 98 nichts mehr zu geben. Nur für andere ATI Karten gibt es noch driver für Windows 98:

Hier zum Beispiel
https://www.golem.de/0411/34694.html

oder hier:
http://ati.drivercan.de/driver/3815318/

Aber für meine HD 4200 ist leider nichts dabei.

Kennt jemand hier im Forum vielleicht einen passenden Link?
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 851
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon S+M » Mi 29. Jan 2020, 22:57

Die letzten ATI Karten mit win98SE (Beta-)Support waren die X800/x850er, danach ist Schluss.
Bei Nvidia gehts offiziell bis Geforce6 und inoffiziell bis Geforce7.

Jetzt darfst du dir was heraussuchen ;-)

€dit: PCIe Grafikkarten sollen bei Nvidia Probleme machen (Bug beim Herunterfahren), aber da gibt's wohl auch eine Lösung.
go32
Norton Commander
Beiträge: 144
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon go32 » Do 30. Jan 2020, 12:31

S+M hat geschrieben:Die letzten ATI Karten mit win98SE (Beta-)Support waren die X800/x850er, danach ist Schluss.
Bei Nvidia gehts offiziell bis Geforce6 und inoffiziell bis Geforce7.

Jetzt darfst du dir was heraussuchen ;-)

€dit: PCIe Grafikkarten sollen bei Nvidia Probleme machen (Bug beim Herunterfahren), aber da gibt's wohl auch eine Lösung.


Gefällt mir überhaupt nicht! Ist ja auch in diesem Punkt total retro, aber hier wollte ich das Retro Flair nun gerade nicht haben. Zu DOS Zeiten hatte ich für so manches Programm, das Graik driver mitgeliefert hatte, auch die falsche Grafikkarte die gerade nicht unterstützt wurde. :)

Damals war meine Grafikkarte dann zu alt, heute ist sie zu neu. :(

Nun gut, habe diesen Artikel in der Wikipedia gfunden:
https://en.wikipedia.org/wiki/Radeon_HD ... on_HD_4800

Danach hat meine ATI Radeon 4200 den Chipsatz 785G, der Graphic core ist RV 620, GPU Series R700 für die Radeon HD 4000. Welche GPU series hat aber nun meine Radeon HD 4200.

Ich spekuliere darauf, einen anderen Driver nutzen zu können, der für denselben Chipsatz, Graphic Core und GPU series geschrieben ist, auch wenn er eine andere HD Nummer hat. Habe aber noch keinen vermeintlich geeigneten gefunden.

Wenn ich nichts finde, muss ich wohl auf diesem Rechner unter Win98 mit Standard VGA leben. :)

In meinem WIndows 10, das ich außerdem noch auf diesem Rechner betreibe wird meine Grafikkarte sauber erkannt und ich kann die wunderschönen hohen Auflösungen vollumfänglich nutzen. Nur in Win98 leider nicht mehr.
Gamepower
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 19:49

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon Gamepower » Fr 31. Jan 2020, 21:24

Das liegt einfach daran, das es kein Win9x Treiber für diese GPU gibt...!

Entweder, Du schreibst einen passenden Treiber, oder Du lässt es...

Sorry, wenn ich das mal so sagen muss...
go32
Norton Commander
Beiträge: 144
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon go32 » So 2. Feb 2020, 14:42

Schade, dennoch danke für die Auskunft. Ich kann ja mal Windows 3x in dieser Hinsicht testen, fürchte aber das gleiche Problem. Aber momentan lebe ich dann halt mit dieser Standardauflösung, die ich da nun habe. Ich nutze nebenher noch PC Geos, dort funktionieren alle diese hohen Auflösungen.

Viel wichtiger ist mir aber hier, dass es dank der alten inzwischen downloadbaren Windows Versionen und dem PC Geos, das inzwischen sogar OpenSource ist, DOS nun endlich wieder eine richtig gute GUI hat, ob nun Windows als freigegebene Software oder Abandonware oder PC Geos sogar als Open Source. Immerhin sind ja die alten Textmode- und Kommandozeilenwerkzeuge von damals auch alle verfügbar und waren es schon sehr viel länger, während alles was GUI oder Grafik unter DOS war, mehr und mehr ausgedünnt wurde, nun aber sind endlich auch die GUI - Sachen wieder da. Darüber bin ich unsagbar froh.

[OT]
Vom DOS Prompt aus ein Windows Programm starten, sollte so hier gehen:

- eine Start.bat Datei mit ungefähr folgendem Inhalt schreiben:

%1

if ERRORLEVEL <> 0 win %1

Dann braucht es für DOS nicht mal mehr spezielle GUI Bibliotheken, um die GUI App zu starten.

Dann -> Start meineWinapp

Auf meinem heutigen Rechner startet Windows 98 innerhalb von 6 Sekunden. Da ist dieser Trick mit der Start.bat berechtigt. Bei älteren Rechnern könnte der Windows Start da schon länger dauern und dieses Vorgehen ad absurdum führen, aber ein heutiger Rechner schafft das.
[/OT]

Andere Grafikkarten werden ja außerdem auch noch unter Win98 unterstützt, so dass von den hiesigen DOS Fans noch viele die hohen Grafikauflösungen nutzen können, wenn sie nicht eh für Windows 98 einen echten Oldtimer (Pentium 80586 80486,80386, ... ) nutzen mit Grafik- und Netzwerkadaptern, die auch noch aus dieser Zeit stammen. Dann dürfte auch unter Windows 98 noch immer alles funktionieren, wie damals. Habe selber auch noch einen Retro PC (Pentium 400 MHz), auf dem die dort eingebaute Grafikkarte und auch der Netzwerkadapter voll und ganz unterstützt werden. Nur auf meinem heutigen PC klappt das nicht mehr.
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 851
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon S+M » Di 4. Feb 2020, 22:54

Eine gern genutze Lösung sind auch Zweit-Grafikkarten im PCI (nicht PCIe!) Bus. Ein Klassiker wäre die FX5200-PCI.
Benutzeravatar
ragnar-gd
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: Di 10. Jan 2017, 23:22

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon ragnar-gd » Di 3. Mär 2020, 20:42

Du kannst es mal mit einem generischen VESA-Treiber probieren, viele Leute hatten damit auf exotischer Hardware Erfolg.
Erwarte aber keine Wunder, und definitiv nicht DX9.0c ...
Zuletzt geändert von ragnar-gd am Do 12. Mär 2020, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
Gewidmet rloew (*1952, + 2019)
WinOutR
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: Di 10. Sep 2019, 17:13

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon WinOutR » Mi 11. Mär 2020, 16:00

Gamepower hat geschrieben:Der Gerätemanager unter Win9X sollte Dir GID und PID anzeigen... GID und PID jagst Du einmal im Format ABCD:1234 durch Google, bzw. diverser Datenbanken, damit findest DU das passende Gerät und mit etwas Glück auch den passenden Treiber.


Nimm AIDA64 - außerdem der Speicherbereich ist nicht aussagefähig! das verändert sich ständig.

Nach was suchst du denn? die ersten 16Mbit vom Adressraum von der VESA-Kompatibilität?

In dem erwähnten Adressraum werden auch nur die Entpackten Befehlssätze für die jeweilige Graka als Libaries hinterlegt und das ist mittlerweile nunja...

Gamepower hat geschrieben:Der Gerätemanager unter Win9X sollte Dir GID und PID anzeigen... GID und PID jagst Du einmal im Format ABCD:1234 durch Google, bzw. diverser Datenbanken, damit findest DU das passende Gerät und mit etwas Glück auch den passenden Treiber.


Nein tut er nicht - erst ab Windows 2000

go32 hat geschrieben:Die letzten ATI Karten mit win98SE (Beta-)Support waren die X800/x850er, danach ist Schluss.
Bei Nvidia gehts offiziell bis Geforce6 und inoffiziell bis Geforce7.

Jetzt darfst du dir was heraussuchen ;-)

€dit: PCIe Grafikkarten sollen bei Nvidia Probleme machen (Bug beim Herunterfahren), aber da gibt's wohl auch eine Lösung.


So ist es: GIDF: nVidia Win9x 7x00 driver "fw9x8269"

Problem bei PCIe ist das Speichermanagement was bei Win9x schlichtwegs ins nVidiana führt! das wurde bei dem Treiber noch einiger maßen zusammen gefriemelt, aber da mußt mal erst den Speicher auch auf der AGP-Texturenseite begrenzen sonst mußt mit dem Shutdownbug leben können. Der ist schon älter und bereits vor 2000 Bekannt gewesen gerade in der Kleinfilmszene

Gefällt mir überhaupt nicht! Ist ja auch in diesem Punkt total retro, aber hier wollte ich das Retro Flair nun gerade nicht haben. Zu DOS Zeiten hatte ich für so manches Programm, das Graik driver mitgeliefert hatte, auch die falsche Grafikkarte die gerade nicht unterstützt wurde. :)



Einen Univesa als Treiber oder "so manches Programm" zu bezeichnen... Den Univesatreiber gab es schon ewigkeiten weil damit die VESA-Kompatibilität bei den Monitoren erst gegeben wurde.

Hat mit "iiih das ist mir dann aber doch 'zu Retro' " nichts zu tun - wennst die Plattform nutzen willst mußt dich schon an die Vorgaben halten. Ist wie im Straßenverkehr ohne Rettungsdienst: wennst vorm Baum knallst darfst halt Safti spielen.

Damals war meine Grafikkarte dann zu alt, heute ist sie zu neu. :(

Nun gut, habe diesen Artikel in der Wikipedia gfunden:
https://en.wikipedia.org/wiki/Radeon_HD ... on_HD_4800

Danach hat meine ATI Radeon 4200 den Chipsatz 785G, der Graphic core ist RV 620, GPU Series R700 für die Radeon HD 4000. Welche GPU series hat aber nun meine Radeon HD 4200.


Läuft nicht, es sei denn du Programmierst das Biospatch sowie die Treiber Neu - und wenn ich Programmieren sage, meine ich das auch so!

Ich spekuliere darauf, einen anderen Driver nutzen zu können, der für denselben Chipsatz, Graphic Core und GPU series geschrieben ist, auch wenn er eine andere HD Nummer hat. Habe aber noch keinen vermeintlich geeigneten gefunden.


Du Spähkoalierst also darauf, einen Treiber einzusetzen, wo die Hardwarearchitektur sowie die Software für eine komplett andere Umgebung geschrieben wurde. Na dann mal viel spaß beim zeit verschwenden.

Wenn ich nichts finde, muss ich wohl auf diesem Rechner unter Win98 mit Standard VGA leben. :)


kannst ja mit deinem High-Endgerät den VBEMP einsetzen, ob der Treiber, welcher allerdings für VM-Ware und VirtualBox läuft dann dort allerdings 3D-Beschleunigung bietet wage ich zumindestens zu bezweifeln:

https://bearwindows.zcm.com.au/vbe9x.htm

For proper operation my driver expects that your video card's BIOS is 100%-compatible with VESA Video BIOS extensions specification. Nowadays there are many video cards that don't fully supports INT10 interface, which is provided by VESA/VBE standard (See VBE FAQ below for details).


und weiter:


It supports a wide range of videocards emulated via virtualization software: Bochs, QEMU, VMware, Innotek VirtualBox, Microsoft VirtualPC.


...der schalter bei einer VM unter "3D Beschleunigung" erfordert auch gewisse Standards, welche erfüllt sein wollen, damit die weiterreichung durch die Schnittstellen auch gegeben ist.

In meinem WIndows 10, das ich außerdem noch auf diesem Rechner betreibe wird meine Grafikkarte sauber erkannt und ich kann die wunderschönen hohen Auflösungen vollumfänglich nutzen. Nur in Win98 leider nicht mehr.


Du vergleichst Äpfel mit Zitronen wobei der erstere abgebissen im Kompost als BSE-Linux liegt und der letztere gegen den "Skorbut" bekanntlich bestens hilft.

Also du hast eine Highendplattform wo mit einer irgendwo ausgebauten Grafikkarte denkst das den kram mit Win9x zum laufen bekommst um es mal auf den Punkt zu bringen. Netter versuch, aber besorg dir mal lieber eine Grafikkarte, wo auch noch unterstützt wird, binde diese erst einmal ohne die Shutdownbugs ein und irgendwann kannst mal anfangen über Hardware nach zu denken, wo schon der Grafikkartenspeicher außerhalb von Windows liegt, ob das eine gute idee ist das einzusetzen.

um es nochmals klar zu machen:

Bei Nvidia gehts offiziell bis Geforce6 und inoffiziell bis Geforce7


und selbst das ist noch die halbe Wahrheit - mit PCIe gibt es GENERELL PROBLEME wegen dem Speichermapping, da die Grafikkarte sich den Adressierbaren Raum mit dem Betriebssystem allein für die 3D-Texturen TEILEN MUSS. Was meinst wohl warum bei den ganzen Speichermengen die heute verwendet werden alles auf (noch) 64 Bit läuft?

Haben die bestimmt damals aus Spaß gemacht, richtig?

Wennst also beschleunigung haben wollst mußt dann auf DosBox zurrück greifen, und da läuft auch nicht alles bekannter weise!

So ich gehe mich noch ein wenig mit meinem Joystick ärgern wo auch nur alles zu 100% unter Windows98 läuft - der gibt mir auch ständig wiederworte wie ein renitenter alter Sack wo glaubt, daß "alter" intelligenter macht und nichts dazu lernen wollte das ganze Leben lang - und das nenne ich zumindestens auch Terroristen. Wollen ja auch nichts lesen und stellen ständig blöde fragen wie " Ißt der Aldi-Pehzeh gut? "

Keine Ahnung frag doch mal den Drucker wo schon die CD ausdruckst, du NULL-MITT-BRETT

- Buch der Standardantworten für Lernrassistische Elementarwesen, Sophisten & Philosophen

Bei dem System hab ich auch eine GT7300 reintreten lassen weil anderweitige Hardware mir mittlerweile das Geld es einfach nicht mehr wert ist :-P

Kannst ja in dem Eimer deine Radeon einbauen und mit der VM am 2. Monitor laufen lassen- ausschließlich für die Vollbildausgabe von der gleichen. Mit der Konstellation wie das hier rein gehauen hast kannst auf jeden fall alles was 3D betrifft vergessen, da ich davon aus gehe, daß nicht einmal mehr PCI-Slots in dem Brett hast dürfte sich das mit dem vorschlag der 5200er auch erledigt haben. HD4200 hört sich für mich aber auch nach "HP Geplündert" an...

...das schöne Museumsstück

P.S.: kennt wer eine Bezugsquelle für ein Biosprogrammierwerkzeug wo man kein PayPal benötigt und zum kleinen preis bekommt? Software sollte auch dabei sein um meine FirePro mal wieder ans laufen zu bringen - so nen Spaßvogel hatte nämlich bei Techpowerup die Falsche Firmware hinterlegt und nun isses dicht das kleine Pommesschnitzel auf der Datenautobahn.
Die Antwort auf alles ist und bleibt 42
Benutzeravatar
ragnar-gd
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: Di 10. Jan 2017, 23:22

Re: Welchen Speicherbereich verwendet die Grafikkarte?

Beitragvon ragnar-gd » Do 12. Mär 2020, 15:47

Zu den GeForce-Karten der 6er und 7er Serie kann man sagen, dass sie problemfrei sind, wenn sie genau 256MB Speicher haben.

Haben sie weniger, is' nix mit W10.

Haben sie mehr, haben sie wegen dem Speichermapping meistens Probleme mit W98SE.

rloew hat dafür aber einen fix geschrieben, der die Speichermenge aus der Sicht von W9x auf 256MB begrenzt. Dann geht's. Allerdings gibt es unter W95 und ME dann Probleme beim runterfahren (besser als vorher, da gab es nämlich 'nen crash ... ;) , unter W98SE gibt es dafür aber wiederum einen fix von rloew.
Gewidmet rloew (*1952, + 2019)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast