Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs
Benutzeravatar
bootdisk
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:33
Wohnort: NRW

Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon bootdisk » Do 29. Apr 2010, 20:38

"Wie Basic Thinking berichtet, wird Sony im kommenden Jahr die Produktion von 3,5-Zoll-Disketten einstellen..." (Retro-Magazine)

Hier der ganze Artikel:

http://www.retromagazine.eu/retro/2010-04/das-ende-der-35-zoll-disketten-naht/

Das sind ja keine guten Nachrichten!

Grüße
Christopher
HAL: I know I've made some very poor decisions recently,
but I can give you my complete assurance that my work will be back to normal.
I've still got the greatest enthusiasm and confidence in the mission. And I want to help you.
freecrac
DOS-Guru
Beiträge: 861
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 11:44
Wohnort: Hamburg Horn

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon freecrac » Fr 30. Apr 2010, 09:13

bootdisk hat geschrieben:"Wie Basic Thinking berichtet, wird Sony im kommenden Jahr die Produktion von 3,5-Zoll-Disketten einstellen..." (Retro-Magazine)

Hier der ganze Artikel:

http://www.retromagazine.eu/retro/2010-04/das-ende-der-35-zoll-disketten-naht/

Das sind ja keine guten Nachrichten!

Grüße
Christopher

Mhm, bei meinen neuesten Rechner mit ASUS-Striker-Mainboard habe ich das erste mal keine Floppi mehr eingebaut. Ich denke das ich mit 2GB-USB-Sticks das gerade noch verschmerzen kann.
Irgendwo im Keller habe ich noch ein völiig unbenutzes und nagelneues 5-Zoll-Diskettenlaufwerk vergraben, das war wohl doch eine Fehlinvestition für damals 10,- DM.

Dirk
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon Shockwav3 » Fr 9. Jul 2010, 19:46

Thread ist zwar schon was älter, aber vielleicht auch hier interessant.

http://hxc2001.free.fr/floppy_drive_emulator/index.html

Damit kriegst du so ziemlich jedes Floppyformat emuliert

Geht entweder
Floppy-Connector <-> USB <-> Hostrechner
oder
Floppy-Connector <-> SD Karte

Und Butter bei die Fische ... Floppies (ausgenommen 5.25" 360k) sind ne ziemlich unzuverlässige Pest
Hauptsystem: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 64MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1187
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon DOSferatu » Sa 10. Jul 2010, 02:40

Shockwav3 hat geschrieben:Und Butter bei die Fische ... Floppies (ausgenommen 5.25" 360k) sind ne ziemlich unzuverlässige Pest

Ja, das stimmt natürlich schon.
Ja, aber sie sind die einfachste Art, mal fix irgendwas von Rechner A nach Rechner B zu transportieren. (Vor allem, wenn mindestens einer der Rechner ein DOS Rechner ist -> kein USB...)
Und grade, wenn's mal schnell gehen muß, spinnt dann das Netzwerk oder man hat gerade mal kein Nullmodemkabel oder vernünftiges Terminalprogramm zur Hand (oder man hat nur auf EINEM Rechner das Terminalprogramm, was es dann natürlich auch nicht gerade einfacher macht...). Und dann ist die letzte Wahl eben immer noch die gute alte Diskette, wenn alle anderen Stricke reißen.
Und gerade neulich hatte ich übrigens wieder genau so einen Fall. Da war ich froh, noch Disketten (und Laufwerke) zu haben.
elianda
DOS-Übermensch
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon elianda » Sa 10. Jul 2010, 03:44

Shockwav3 hat geschrieben:Und Butter bei die Fische ... Floppies (ausgenommen 5.25" 360k) sind ne ziemlich unzuverlässige Pest


Das hängt davon ab, womit man es vergleicht. Die Datensicherheit heutiger Festplatten haben sie nicht. Für damalige Verhältnisse war die Datensicherheit aber ganz gut.

Heutzutage macht einem doch eher das Alter der Medien und Laufwerke zu schaffen. Ausserdem geht man lascher damit um.

Steckst Du Disketten immer wieder gleich nach Benutzung in die Schutzhülle bzw. Box zurück? (ja auch die 3.5")
Hast du immer beim Schreiben verify aktiviert?
Wie gleich sind die verschiedenen Laufwerke wirklich justiert?
Werden die Disketten möglichst staubfrei, ohne Feuchtigkeit, entfernt von Magnetfeldern und bei konstanter Temperatur gelagert?

Wenn man annimmt, dass die Diskette der Spezifikation entspricht, in Ordnung ist und die Daten korrekt geschrieben wurden vom Laufwerk, wodurch soll der Inhalt dann sterben?

Ich denke das Problem liegt viel häufiger an schlechten Laufwerken.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1187
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon DOSferatu » Sa 10. Jul 2010, 04:31

Ja, ich meinte ja eher, um schnell mal was zu kopieren. Die paar Sekunden / Minuten halten so Disketten sicher durch...
Zur Datensicherung würde ich heute auch keine Disketten mehr nehmen, dazu machen die Sektoren viel zu schnell mal, was sie wollen. (Und was sie wollen, ist manchmal dann auch: einfach keine Lust mehr auf Daten haben...)
Benutzeravatar
rftl
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 99
Registriert: Do 1. Jul 2010, 14:27

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon rftl » So 11. Jul 2010, 01:35

Also manchmal ist es erstaunlich wie gut alte Disketten die Daten halten.
Dann kommt man aber bei Disk 5/5 von irgend einem Programm an und es kommt ein Read Error. :(

Wenn man platz hat. Ist eine USB Karte keine schlechte Kaufentscheidung.
Wobei sich natürlich die frage stellt. Funktioniert jede Karte mit den verfügbaren DOS USB Treibern?
Future events such as these will effect you in the future. (Edward D. Wood Jr.)
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon Shockwav3 » So 11. Jul 2010, 12:17

Also Datenübertragungen mach ich mit meiner DOS-Kiste inzwischen ausschließlich über Compact Flash. Das ist mindestens genau so bequem und wenn nicht noch schneller.
Aber stimmt schon irgendwie ... die 3.5" Floppies mit DOS 6.22 und Win 3.11 die ich zuletzt auf dem Sperrmüll gefunden hab waren noch ohne Probleme lesbar ... bis auf die Tatsache, dass auf 2 Floppies der Parity Boot B drauf war ... aber sowas ist ja authentisch *lach*

On a sidenote: die 3" "Floppies" vom CPC/ZX Spectrum scheinen nach all den Jahren auch noch relativ zuverlässig zu sein ... allerdings haben die auch nur 180kb pro Seite.

Drifte jetzt zwar was ab, hat wer von euch Erfahrungswerte mit 8" Floppies? Die sind ja schon rein konzeptionell nicht grade darauf bedacht schonend zu sein (besonders was die Hardware angeht [Dauerläufer, Lesekopf wird nur bei Zugriffen gesenkt]).
Hauptsystem: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 64MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11
elianda
DOS-Übermensch
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon elianda » So 11. Jul 2010, 16:57

rftl hat geschrieben:Wenn man platz hat. Ist eine USB Karte keine schlechte Kaufentscheidung.
Wobei sich natürlich die frage stellt. Funktioniert jede Karte mit den verfügbaren DOS USB Treibern?


USB gibt es real erst ab Mainboards von 1996. Am Anfang wurden dazu nicht einmal Anschlusspins verlötet, weil es keine Hardware dafür gab. Hatte damals die Bezeichnung Useless Serial Bus.
Von meinen DOS-Rechnern hat kein einziger USB dran. Da müsste ich also eine USB Karte nachstecken, was PCI erfordert und wie die Unterstützung davon aussieht ist auch fraglich.
So richtig ist USB doch erst mit den Mainboards im ATX-Formfaktor gekommen.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3254
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Bad News - Das Ende der 3,5-Zoll-Disketten naht

Beitragvon drzeissler » Fr 30. Jul 2010, 08:24

freecrac hat geschrieben:
bootdisk hat geschrieben:"Wie Basic Thinking berichtet, wird Sony im kommenden Jahr die Produktion von 3,5-Zoll-Disketten einstellen..." (Retro-Magazine)

Hier der ganze Artikel:
http://www.retromagazine.eu/retro/2010-04/das-ende-der-35-zoll-disketten-naht/
Das sind ja keine guten Nachrichten!

Grüße
Christopher

Mhm, bei meinen neuesten Rechner mit ASUS-Striker-Mainboard habe ich das erste mal keine Floppi mehr eingebaut. Ich denke das ich mit 2GB-USB-Sticks das gerade noch verschmerzen kann.
Irgendwo im Keller habe ich noch ein völiig unbenutzes und nagelneues 5-Zoll-Diskettenlaufwerk vergraben, das war wohl doch eine Fehlinvestition für damals 10,- DM.
Dirk


Irgendwo im Keller habe ich noch ein völiig unbenutzes und nagelneues 5-Zoll-Diskettenlaufwerk vergraben, das war wohl doch eine Fehlinvestition für damals 10,- DM.

KAUFE ICH DIR FÜR 10 EUR AB!

Gruß
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste