IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Phoenix » So 3. Nov 2019, 21:09

Ich weis nicht ob es stimmt, aber angeblich war das IBM PC-DOS mal auf den IBM FTP Servern als freier Download verfügbar.
Weis da jemand was genaueres und kennt jemand nen Mirror?
killaone
Solitärspieler
Beiträge: 22
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 11:20

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon killaone » Mo 4. Nov 2019, 10:09

bei winworld findet man eigentlich alle DOS Versionen

https://winworldpc.com/product/pc-dos/2000
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Phoenix » Mo 4. Nov 2019, 10:20

Jep, da gibt es viele "DOS'en" ;-)
Ich schreib denen jetzt einfach.

Jetzt hab ich die URL gefunden wo es PC-DOS 2000 hätte geben sollen.
Nichts zu finden, wenigstens haben sie noch die Patches drauf.
ftp://service.boulder.ibm.com/ps/products/dos/
Delphis1982
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 11:11

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Delphis1982 » Mi 6. Nov 2019, 11:24

Compaq Armada 7800 mit 160MB RAM, 8GB IDE SSD und Docking Station
MS-DOS v6.22 (inkl. Sound, TCP/IP, Arachne Browser und Email) + Windows 3.11
Windows 95C
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Phoenix » Mi 6. Nov 2019, 15:32

Wow Delphis, er Download ist ja echt grenzwertig, vor allem wegen dem Datalight ROM-DOS.
Denn das kann man sogar noch kaufen und wird auch noch supported.
Leider rücken die keine DEMO raus, macht nix denn HSD X-DOS ist cooler und die haben mir sogar ne Kopie geschickt.

Prinzipiell gehts mir ja darum ob die das wirklich mal kostenlos angeboten haben und es ist auch schön, das es wenigstens für die Angelsächsische Version noch Updates zum Download gibt.

Mal sehen was mir IBM irgendwann mal schreibt.

Aber ich kann schon mal volgendes Verraten, IBM PC-DOS 2000 Himem.sys und Emm386.EXE in Kombination mit
MS-DOS 6.2x ist ne echt geschmeidige Kombi.
Vor allem, weil man noch etwas Speicher rausquetschen darf.
20191106-143305-467.png
20191106-143305-467.png (17.32 KiB) 445 mal betrachtet
Delphis1982
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 11:11

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Delphis1982 » Do 7. Nov 2019, 08:58

Hmmmmm... also ich "finde" öfter mal ein Stückchen Software an "irgendwelchen Bushaltestellen".
Leider war das IBM-DOS nicht separat zum Download verfügbar sondern nur als Paket mit dem ganzen anderen "Krempel".
Aber 624Kb sind ein ordentlicher Schuh, ich komme auf maximal 617Kb.
Kann jetzt aber auch an der Hardware selber liegen, ist ein Compaq Aramda 7800.
Außerdem versuche ich das System so kompatibel mit Programmen wie möglich zu halten, allen voran Spiele.
All diese "Sonderformen" von DOS haben bei mir in irgendeiner Weise immer irgendwelche Mätzchen gemacht.
Daher bleibe beim guten alten Original von Microsoft.
Ich liebe in der Hinsicht ja Version 6.22, leider kennt diese Version noch nicht die Schalter "fileshigh", "buffershigh", "stackshigh".
Das geht erst ab MS-DOS 7.0, das hat dafür aber (trotz Patch) seine kleine Not mit Windows 3.11 inkl. Netzwerk und langen Dateinamen.
Außerdem ist die io.sys ganz schön gewachsen, damit hat man unter Umständen etwas größere Schwierigkeiten,
mehr konventionellen Speicher frei zu bekommen.
Aber die himem.sys und emm386.exe werde ich mir mal zu Gemüte ziehen. Mal schauen, was daraus wird.
Compaq Armada 7800 mit 160MB RAM, 8GB IDE SSD und Docking Station
MS-DOS v6.22 (inkl. Sound, TCP/IP, Arachne Browser und Email) + Windows 3.11
Windows 95C
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Phoenix » Do 7. Nov 2019, 18:17

Das oben war DOS 6.20 mit DOSMAX, ENVIMAX, EMM und Himem von PC-DOS 2000.
Ich verwende auch lieber 6.2x, obwohl ich mir grad 7.1er Disketten bastle.
Aber 7.1 hat eben auch seine Nachteile, gerade mit alter Software; und ich mag das FAT32 nicht.
Die High Sachen sind nur wichtig wenn du das letzt an RAM rauskitzeln willst.
Wobei ich mit DOSMAX besserer Erfahrungen gemacht habe.
STACKS kannste in der Regel eh auf 0,0 stellen, BUFFERS in den meisten fällen auf 1,0, genauso FCBS=4,0.
Wenn du kein DOSMAX 2.1 verwendest, dann die HMA soweit wie es geht mit FILES füllen, die HMA wird nur von DOS,DRVSPACE,DBLSPACE und DISPLAY.SYS verwendet, wenn du ???SPACE und DISPLAY.SYS nicht verwendest gehen da gute 25 FILES rein. Wenn du mehr brauchst dann die Restlichen FIles mit UMBFILES nachladen (hab ich seit DOS 5 verwendet).
http://files.mpoli.fi/unpacked/software ... sutil.zip/

Extrem ist noch die Kombi von DOSMAX mit JEMMEX, da komm ich auf 626KB. Mehr geht soweit ich mich erinner nur mit Quem, ich hatte mal unter DOS 5 einen getestet, da war ich auf 635KB RAM oder so aber nicht gerade stabil, gerade bei Spielen. (SMARTDRIVE kannste auch noch Speicher klauen mit ... /X 2048 0 /E:1024 /B:1024).
Wennst dir nen Cache Controller zulegst, dann kannste SMARTDRV auch weglassen, ich hatte den Tekram DC-680T VLB,
gab aber auch welche für ISA.
Allerdings hatte der Controller auch wieder nen Treiber und frag mich nicht was der RAM brauchte.

Ich verwende übrigens ein ASUS P/I-P54TP4XE, allerdings virtualisiert, ob des in echt auch so schön läuft kann ich nicht sagen.
Delphis1982
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 11:11

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Delphis1982 » Do 7. Nov 2019, 20:03

Ja, mit QEMM habe ich schon hantiert, da spackt aber Command and Conquer rum, wenn ich zu gierig bin
und ich habe sporadisch Probleme mit dem Sound, wenn ich zuviel Speicher frei mache.
Da ich aber bis jetzt kein Stückchen Software kenne, was bei über 600Kb wegen zuwenig RAM meckert, bleibe ich bei 617Kb und STABIL.
Ich nutze SMARTDRV, lade es komplett in den hohen Speicher, CTMOUSE, DISPLAY, ANSI und der DOS Treiber für den Sound,
der scheint aber nur irgendwas zu "aktivieren (?) und verschwindet aus dem Speicher (ist also kein TSR).
Bis jetzt läuft auf meinem Lappi jedes Programm tadellos.
Deine Tipps werde ich mal ausprobieren.

Grüße,
David

Kann den Lappi als DOS Maschine echt empfehlen. Mobil, Akku hält eine Stunde und ein paar zerkekste
und man hat zuverlässig Sound unter purem DOS und man bekommt bei HP immer noch Treiber für DOS und Windows 3.11, NT4 und 95.
Hat auch ordentlich Bumms unter der Haube.
Für 30,-€ von einem Steuerberater, der das Teil bis vor wenigen Monaten sogar PRODUKTIV benutzt hat, bis er in Rente ging.
Compaq Armada 7800 mit 160MB RAM, 8GB IDE SSD und Docking Station
MS-DOS v6.22 (inkl. Sound, TCP/IP, Arachne Browser und Email) + Windows 3.11
Windows 95C
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Phoenix » Sa 9. Nov 2019, 15:59

Da haste echt ein Schnäppchen gemacht, vor allem mit dem ganzen Zubehör.
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 106
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 11. Nov 2019, 10:29

Delphis1982 hat geschrieben:Für 30,-€ von einem Steuerberater, der das Teil bis vor wenigen Monaten sogar PRODUKTIV benutzt hat, bis er in Rente ging.


Mal rein aus Interesse: warum schreibst du das Wort "produktiv" in plakativen Großbuchstaben, als wäre es ein exotisches Wundertier? Sollte nicht jeder DOS-Rechner produktiv benutzt werden?

Chris
Delphis1982
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 11:11

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Delphis1982 » Mo 11. Nov 2019, 12:45

Nun, es erstaunt mich immer wieder, dass solche Uralt-Systeme immer noch mithalten können
und damit sogar offizielle Stellen bedient werden, wo gerade die doch immer auf Sicherheit und Aktualität pochen.
Das Teil war ja schließlich auch immer wieder online, und das mit Windows 3.11 und DOS.
Im Grunde stimmt das ja auch, dass DOS-Systeme so dermaßen uninteressant geworden sind, dass Viren sich nicht so stark verbreiten würden.
Und DOS kann man auch nicht einfach so infizieren, indem es einfach nur online ist. Da ist Windows schon anfälliger.


PS.:
Aber die Großbuchstaben spiegeln einfach nur die Betonung wieder, wie ich ein Wort ausgesprochen hätte.
Es ist ja schließlich nicht selbstverständlich, dass jemand Anno 2019 Steuergeschichten mit Word 6, Excel 5 und Emails mit Outlook Express unter Windows 3.11 erledigt,
die erzeugten Dateien sogar noch akzeptiert werden und auch in moderner Software funktionieren,
wo es doch mittlerweile üblich ist, die Unterstützung für Altformate nach 2-3 Versionssprüngen zu streichen.

PPS.:
Und nur zur Info, ich bin absolut dafür, DOS-Systeme immer noch produktiv zu nutzen, laufen ja schließlich zuverlässig.
Compaq Armada 7800 mit 160MB RAM, 8GB IDE SSD und Docking Station
MS-DOS v6.22 (inkl. Sound, TCP/IP, Arachne Browser und Email) + Windows 3.11
Windows 95C
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 106
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 11. Nov 2019, 14:11

Stimmt. Sorry, ich bin zu empfindlich ;-).

Man hört halt leider in letzter Zeit selbst aus "Retro"-Richtung viel zu oft Sprüche in der Art, dass DOS und 16-Bit-Windows nur noch als nostalgisches Spaßsystem für Rückbesinnung und Rumdaddeln brauchbar sind, und verwendet werden sollen/dürfen. Also Hut ab vor dem Steuerberater.

Chris
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Phoenix » Mo 11. Nov 2019, 15:48

Ich weis noch immer nicht was jetzt mit dem PC-DOS ist oder war und DIE VON IBM HABEN SICH AUCH NOCH NICHT GEMELDET! ;-)

Das find ich jetzt Lustig, erst mal versteh ich schon immer nicht WARUM manche Menschen so unausgeglichen auf Großbuchstaben reagieren (ich mein jetzt nicht den Bluesman) und "Zweit mal" schreib ich selbst oft mit der Schifft Taste da ich in meinen Bätschäs sehr viel groß schreibe.
Ich drück jetzt auch immer wieder im Explorer F4 oder F8 und wundere mich warum nicht das passiert was ich mir vorstelle.
Und ja, manchmal schreib ich wie ich will. ;-)

Normalerweise höre ich immer in dem Zusammenhang, daß wir mit unseren alten "ScheiB" das Netz unsicher machen.
Ich war selber vor langer Zeit in der Viren Branche tätig und ich bin der Überzeugung, daß für die Netzsicherheit die Provider und Netzbetreiber zuständig sind.
Was die auch in der Regel machen.

Normalerweise hängt jeder hinter einer Firewall seiner Providerbox die wiederum hinter einer Firewall des Providers hängt und so fort... natürlich kann jeder von irgendwelchen "bösen" Menschen, Regierungen oder Leuten denen es langweilig ist gehäckt werden.
Und wenn dir einer etwas böses will, dann kommt er auch rein, da kannst ein noch so aktuelles und geschütztes System haben.

Da hängt ein Netzwerk- oder WLAN-Kabel an euren Kisten, das ist das Problem. So lange so ein Ding am Rechner hängt, besteht auch ein Sicherheits Problem.

Kurz gesagt, wenn jemand durch deine Providerbox kommt, dann is es schnurz egal welches OS du benutzt.
Das ganze gelaber ist doch nur deshalb, daß ihr schön brav die aktuelle Software kauft und die dazu passende Hardware.
Wer alte Hardware und die dazu passende Software benutzt ist ein Kunde der nichts kauft.

Viren & Co.
Je älter das System ist, desto gringer ist die Chance, daß ihr euch was einfängt.
A: Weil keiner interesse an deiner alten Schüssel hat
B: Weil sich immer weniger mit dem alten Zeug auskennen
C: Weil aktuelle Systeme in der Masse viel mehr zur Verfügung stehen und somit ein besseres Ziel darstellen.
D: BLA BLA BLA
E: Weil der "Feind" keine verstaubten System nutzt.
F: Weil der Dung auf deiner alten Kiste gar nicht funktioniert da er viel zu modern ist.

Ich habe niemals Geld für Antivieren Software ausgegeben, gut ich saß damals an der Quelle.
Zur Verwendung kamen bei mir immer nur kostenlose AV Pakete der namhaftesten Angeber im Netz und was soll ich sagen, ich hab mir immer was eingefangen, die taugen alle nichts auch die Kaufversionen.
Bis eines Tages mein Windows XP zu alt für dieses neumoderne Zeug war.
Von da an hatte ich Ruhe. Naja, irgendwann gings eben nicht mehr und jetzt Krebs ich auf 7 rum.
Definitiv mein letztes Windows, entweder bleib ich dabei oder ich steig um auf irgend was anderes.

Wer bei seiner DOS Kiste auf Nummer Sicher gehen will, installiert sich SUSPICIOUS V1.40i (1995) von Stefan Kurtzhals.
Spaß hat man zwar nicht mehr, aber man ist zu 99,999% sicher.
Ein guter Virenschutz aus der Zeit ist jedoch ausreichend, sowas wie VSAFE.COM von DOS nur besser ist ideal.
Alte Disketten würd ich zur Sicherheit auf einem anderen System immer vorher prüfen und arbeitskopien anlegen.

DOS Läuft immer noch.
Es gibt genügend Maschinen die noch produktiv mit DOS laufen. Drehbänke, Fräsen, Förderbänder, Pressen, ...
Da würd mich jetzt wirklich interessieren ob die Atombehörde immer noch DOS "kauft" und drauf hat.
Also ich fühl mich sicherer mit DOS in AKW'S, die vorstellung von Bluescreens läßt mir frösteln.
Es gibt eben Anwendungen wo so ein aufgeblasenens OS aus Sicherheitsgründen nichts zu suchen hat, im Internet
sind solche Systeme bestimmt nicht und der Admin verbaut erst mal ein Floppy wenn was zu administrieren sein sollte.
Wenn die Hardware gut ist, DOS pur ohne Schnickschnack, die Software gut ist läuft es eben. Und es Läuft und Läuft...

Nich umsonst kann eine Firma wie Datatlight in der heutigen Zeit ein DOS verkaufen und supporten.
Da sind schon leute da, die sowas unbedingt brauchen, weil das auch heute noch im Einsatz ist.
Delphis1982
Solitärspieler
Beiträge: 11
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 11:11

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Delphis1982 » Di 12. Nov 2019, 10:09

Phoenix hat geschrieben:Ich weis noch immer nicht was jetzt mit dem PC-DOS ist oder war und DIE VON IBM HABEN SICH AUCH NOCH NICHT GEMELDET! ;-)

Das find ich jetzt Lustig, erst mal versteh ich schon immer nicht WARUM manche Menschen so unausgeglichen auf Großbuchstaben reagieren (ich mein jetzt nicht den Bluesman) und "Zweit mal" schreib ich selbst oft mit der Schifft Taste da ich in meinen Bätschäs sehr viel groß schreibe.
Ich drück jetzt auch immer wieder im Explorer F4 oder F8 und wundere mich warum nicht das passiert was ich mir vorstelle.
Und ja, manchmal schreib ich wie ich will. ;-)

Normalerweise höre ich immer in dem Zusammenhang, daß wir mit unseren alten "ScheiB" das Netz unsicher machen.
Ich war selber vor langer Zeit in der Viren Branche tätig und ich bin der Überzeugung, daß für die Netzsicherheit die Provider und Netzbetreiber zuständig sind.
Was die auch in der Regel machen.

Normalerweise hängt jeder hinter einer Firewall seiner Providerbox die wiederum hinter einer Firewall des Providers hängt und so fort... natürlich kann jeder von irgendwelchen "bösen" Menschen, Regierungen oder Leuten denen es langweilig ist gehäckt werden.
Und wenn dir einer etwas böses will, dann kommt er auch rein, da kannst ein noch so aktuelles und geschütztes System haben.

Da hängt ein Netzwerk- oder WLAN-Kabel an euren Kisten, das ist das Problem. So lange so ein Ding am Rechner hängt, besteht auch ein Sicherheits Problem.

Kurz gesagt, wenn jemand durch deine Providerbox kommt, dann is es schnurz egal welches OS du benutzt.
Das ganze gelaber ist doch nur deshalb, daß ihr schön brav die aktuelle Software kauft und die dazu passende Hardware.
Wer alte Hardware und die dazu passende Software benutzt ist ein Kunde der nichts kauft.

Viren & Co.
Je älter das System ist, desto gringer ist die Chance, daß ihr euch was einfängt.
A: Weil keiner interesse an deiner alten Schüssel hat
B: Weil sich immer weniger mit dem alten Zeug auskennen
C: Weil aktuelle Systeme in der Masse viel mehr zur Verfügung stehen und somit ein besseres Ziel darstellen.
D: BLA BLA BLA
E: Weil der "Feind" keine verstaubten System nutzt.
F: Weil der Dung auf deiner alten Kiste gar nicht funktioniert da er viel zu modern ist.

Ich habe niemals Geld für Antivieren Software ausgegeben, gut ich saß damals an der Quelle.
Zur Verwendung kamen bei mir immer nur kostenlose AV Pakete der namhaftesten Angeber im Netz und was soll ich sagen, ich hab mir immer was eingefangen, die taugen alle nichts auch die Kaufversionen.
Bis eines Tages mein Windows XP zu alt für dieses neumoderne Zeug war.
Von da an hatte ich Ruhe. Naja, irgendwann gings eben nicht mehr und jetzt Krebs ich auf 7 rum.
Definitiv mein letztes Windows, entweder bleib ich dabei oder ich steig um auf irgend was anderes.

Wer bei seiner DOS Kiste auf Nummer Sicher gehen will, installiert sich SUSPICIOUS V1.40i (1995) von Stefan Kurtzhals.
Spaß hat man zwar nicht mehr, aber man ist zu 99,999% sicher.
Ein guter Virenschutz aus der Zeit ist jedoch ausreichend, sowas wie VSAFE.COM von DOS nur besser ist ideal.
Alte Disketten würd ich zur Sicherheit auf einem anderen System immer vorher prüfen und arbeitskopien anlegen.

DOS Läuft immer noch.
Es gibt genügend Maschinen die noch produktiv mit DOS laufen. Drehbänke, Fräsen, Förderbänder, Pressen, ...
Da würd mich jetzt wirklich interessieren ob die Atombehörde immer noch DOS "kauft" und drauf hat.
Also ich fühl mich sicherer mit DOS in AKW'S, die vorstellung von Bluescreens läßt mir frösteln.
Es gibt eben Anwendungen wo so ein aufgeblasenens OS aus Sicherheitsgründen nichts zu suchen hat, im Internet
sind solche Systeme bestimmt nicht und der Admin verbaut erst mal ein Floppy wenn was zu administrieren sein sollte.
Wenn die Hardware gut ist, DOS pur ohne Schnickschnack, die Software gut ist läuft es eben. Und es Läuft und Läuft...

Nich umsonst kann eine Firma wie Datatlight in der heutigen Zeit ein DOS verkaufen und supporten.
Da sind schon leute da, die sowas unbedingt brauchen, weil das auch heute noch im Einsatz ist.



Geil... Ich hätte es nicht treffender formulieren können.
Muss aber dazu sagen, dass ich auf solches Genöle von wegen GROSSBUCHSTABEN seit langem nichts mehr gebe und ignoriere.
Ich habe noch Rechtschreibung, Grammatik und Syntax gelernt und schreibe auch in Foren SO, wie ich es in der Schule gelernt habe.
Ich kann mit lol, rofl, grins und co nichts anfangen.
Ich weiß zwar, was das ist, aber ich halte es für eine Vergewaltigung der Sprache (und ich bin erst 37).
Ich bin auch in italienischen Foren zu DOS und Win3.11 unterwegs
und wenn jemand DORT so schreiben würde, noch dazu ohne Punkt und Komma,
da gäbe es erstmal Klassenkeile.
Ich verstehe aber auch nicht dieses Gehabe mit dem Schreibstil.
Ich bin der Meinung, ich schreibe sehr deutlich und verständlich
und in einem vernünftigen Satzaufbau.
Ich habe auch in diesem Forum einiges lesen müssen, bei dem die Augen sich in Wohlgefallen auflösen
und das Großhirn schreiend das Weite sucht,
und dennoch mecker ich nicht rum und versuche zu verstehen, was mir da zu lesen angeboten wird.
Es jucken mich auch keine Rechtschreibfehler oder ein "kreativer" Satzbau,
aber das mindeste sind Satzzeichen wie Punkt und Komma.
Ich möchte nicht raten müssen, wo ein Satz beginnt und wo er aufhört.
Aber in einer Gesellschaft, in der es wichtiger ist, dass man seinen Namen tanzen kann
wundert mich so gut wie nichts mehr.
Compaq Armada 7800 mit 160MB RAM, 8GB IDE SSD und Docking Station
MS-DOS v6.22 (inkl. Sound, TCP/IP, Arachne Browser und Email) + Windows 3.11
Windows 95C
Benutzeravatar
Phoenix
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Okt 2019, 06:37

Re: IBM PC-DOS 2000 Download Deutsche Version

Beitragvon Phoenix » Di 12. Nov 2019, 11:25

Also bevor das mit dem Cryptischen Internet abkürzungen kam, haben wir "HAR HAR !" gesagt und das wurde soweit ich mich erinnere damals selbst in der Zeitung in GROßbruchstaben geschrieben.
Oder LKS, BRS, FPS, HH oder KK; das war aber meist nur zur Vesper.
In der Schule habe ich nichts gelernt, das schreiben hat mir erst irgendso ein Word für Windows gelernt.
Das hat immer so rote Wellen unter die Bruchstaben gemacht, das ging mir auf den Keks und deswegen hab ich die Wörter dann im Duden nachgeschaut. Zum Glück war ich zu faul das in Word abzuschalten.

Die durchgeknalltesten Foren waren damals wie auch heute die Spinna in den Linux Foren.
Des is auch der Grund warum ich bis heut nichts mit Linux anfangen kann.

Ähm, mal ne Frage? Hab ich jetzt nen Punkt oder ein hüpfendes Komman vergessen?
Linksschreibfehler seh ich eh ned und die Rechtsschreibfehler ignoriere ich wegen der Vergangenheit.
Wie gesagt, Bruchstabensuppe. Da hat mans schwer Fehler zu erkennen wenn man nur Suppe sieht.

EDIT:
Manchmal sehe ich mir Wörter an und denke, irgendwie sieht das Wort bescheuert aus, dann bau ich solange mit
Bruchstaben dran rum bis mir das Design gefällt.

PS: Wiviel Beiträge darf ich noch schreiben bis ich kein ... M E M M A K E R Benutzer mehr bin???
Ich find den SCH.........

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste