[S] 512 MiB SD-RAM

Marktplatz für Hardware, Software usw.
Lotosdrache
LAN Manager
Beiträge: 217
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

[S] 512 MiB SD-RAM

Beitragvon Lotosdrache » Sa 23. Mai 2020, 16:44

Suche folgendes 512 MiB SD-RAM-Modul von Xelo:
512 MiB Xelo SD-RAM.jpg
512 MiB Xelo SD-RAM.jpg (76.92 KiB) 189 mal betrachtet


Es sollte genau dieser Typ sein:
1. Es stecken schon 2 davon im Rechner
2. Ich mag keine Mischbestückung
3. 3 andere 512 MiB Speicher von Micron Technology (einer mit ECC, die anderen beiden ohne) werden jeweils mit 1 GiB erkannt und laufen daher nicht :-(
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 874
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: [S] 512 MiB SD-RAM

Beitragvon S+M » So 24. Mai 2020, 18:06

DIe Riegel werden jeweils mit 1GB erkannt, obwohl sie nur 512MB haben? Ist das eine Sache der Speicherarchitektur? Ich hatte mal so komischen China Ram, der auf 4-Bit Module aufgebaut hat und dadurch trotz Single-Rank 512MB zur Verfügung gestellt hat, leider nicht stabil :-(

€dit: Hier steht alles wichtiges dazu:
https://www.planet3dnow.de/vbulletin/ar ... 83205.html

In Kürze: Der Aladin V kann mit HighDensity 64Mx4 Speicher umgehen und damit 1,5GB gesamt Kapazität erreichen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es mit jeder Revision geht. Schade, dass ich meine China-Riegel weggeworfen habe :-( wobei ich diesen nach wie vor nicht wirklich vertrauen würde. Wenn du nach 64Mx4 suchst, wirst du fündig.
Lotosdrache
LAN Manager
Beiträge: 217
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

Re: [S] 512 MiB SD-RAM

Beitragvon Lotosdrache » Mo 25. Mai 2020, 18:28

S+M hat geschrieben:DIe Riegel werden jeweils mit 1GB erkannt, obwohl sie nur 512MB haben? Ist das eine Sache der Speicherarchitektur? Ich hatte mal so komischen China Ram, der auf 4-Bit Module aufgebaut hat und dadurch trotz Single-Rank 512MB zur Verfügung gestellt hat, leider nicht stabil :-(

€dit: Hier steht alles wichtiges dazu:
https://www.planet3dnow.de/vbulletin/ar ... 83205.html

Darüber, wie sich die Organisation der beiden Speichertypen unterscheidet, weiß ich aktuell nichts genaues. Danke daher für die Hinweise. Würde sie ja gerne auf einem Intel i815EP genauer auslesen, aber das System ist leider defekt und harrt der Reparatur :-(

Mir fällt gerade ein, da steht ja noch ein Intel i815 rum...
Jetzt weiß ich schon mal, was ich morgen mache... :ugeek:

S+M hat geschrieben:In Kürze: Der Aladin V kann mit HighDensity 64Mx4 Speicher umgehen und damit 1,5GB gesamt Kapazität erreichen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es mit jeder Revision geht. Schade, dass ich meine China-Riegel weggeworfen habe :-( wobei ich diesen nach wie vor nicht wirklich vertrauen würde. Wenn du nach 64Mx4 suchst, wirst du fündig.

Bei 1 GiB bin ich ja schon:
https://www.voodooalert.de/board/forum/ ... post460894 :-)
Mit dem Patch von R. Loew bootet Win98SE bis jetzt sogar stabil. Weitere Tests stehen aber noch aus.
Aber da ist halt noch so ein leerer Slot, der mich nicht ruhen läßt :mrgreen:
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 874
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: [S] 512 MiB SD-RAM

Beitragvon S+M » Mo 25. Mai 2020, 20:08

Übrigens verhält es sich mit dem VIA MVP3 genau umgekehrt!

Der mag überhaupt keine hohe Anzahl an Adressleitungen. Der Highdensity Speicher ist hier quasi völlig unbrauchbar (nur 128MB von 512MB nutzbar). Hier sollte man ganz gewöhnliche 256MB Module mit beidseitiger Bestückung (= 16 ICs) nehmen, um auf das Maximum von 768MB zu kommen. Gewöhnliche 512MB Module ergeben hier die gleiche nutzbare Speichermenge, da eine Adressleitung nicht angesprochen werden kann, ist also herausgeworfenes Geld ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast