Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1079
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon rique » Mi 7. Aug 2019, 13:48

Gegen das "Explodiert" spricht wie ich finde die Beschädigungen am Radialelko, den das sieht mir nach ordentlicher Hitzeeinwirkung aus. Wäre das durch eine Explosion entstanden müssten, denke ich die Beschädigungen flächiger ausfallen und nicht so lokal begrenzt.
Wenn dann noch eher durch Stromschlag, aber so richtig glaube ich das nicht.

Ich denke CT4 wurde gewechselt und daher rühren die Spuren. Dafür spricht auch, dass das Bauteil sich durch die Kennzeichnungen von den anderen beiden unterscheidet.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1532
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon Locutus » Mi 7. Aug 2019, 13:50

Ja das kann sein, aber wie kann man denn beim Wechsel eines Bauteils soviel braune Grütze produzieren?
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1079
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon rique » Mi 7. Aug 2019, 13:54

Weil man's voll drauf hat, oder es nach einer Party nachts um 5 Uhr noch erledigt werden musste, oder man nur den großen Kolben zur Verfügung hatte.
Wenn du Lötzinn von C11 entfernt hast, wurde der Vermutlich auch gewechselt, oder musste in Folge der Hitze beim Wechseln von CT4 neu gesetzt werden. Zumindest sieht mir das auf dem ersten Bild im Thread danach aus, dass an beiden herumgeweckelt wurde.
Benutzeravatar
Thomas
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 297
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon Thomas » Mi 7. Aug 2019, 15:37

Braune Grütze ist ein gutes Stichwort. Wie macht iht das denn mit dem Löten auf PCBs? Die sind ja mit, ich sage jetzt mal vorsichtig, "Isolationslack" überzogen. Bei mir wird der immer so eklig braun. Wie kann ich das vermeiden?
Bei Deinem Elko behaupte ich mal dass dem einfach der obere Teil der Lötspitze mal guten Tag gesagt hat.
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 825
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon S+M » Mi 7. Aug 2019, 20:14

Da ist einfach ein Tantal abgefackelt, deswegen wurde er anschließend auch getauscht ;-)
Anders kann ich mir zumindest die Spuren an Q2 nicht erklären, denn herumgelötet hat da dem Aussehen nach niemand.

Die braunen Spuren beim Löten kommen vom Flussmittel, welches verbrennt. Man kann es sehr gut mit Isopropanol entfernen. Wichtig ist, dass man das Isopropanol nicht einfach bloß drauf kippt, sondern wieder mit dem Schmutz abtupft, sonst verteilt man die braune Brühe bloß.
Isopropanol bekommt man übrigens recht günstig als Reinigungsmittel, es sollte sehr rein sein.
Benutzeravatar
Thomas
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 297
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon Thomas » Do 8. Aug 2019, 06:01

Danke für den Tipp, werde mir dann mal reineres Isopropanol holen.
Aber sag, wie tauscht man einen Tantal-Elko ohne daran herum zu löten? :shock:
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 825
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon S+M » Do 8. Aug 2019, 19:00

Thomas hat geschrieben:Aber sag, wie tauscht man einen Tantal-Elko ohne daran herum zu löten? :shock:

Das bezog sich nur auf den Transistor Q2, dort hat niemand gelötet.
Benutzeravatar
Thomas
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 297
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Identifikation Ersatzbauteile für PAS16

Beitragvon Thomas » Do 8. Aug 2019, 20:13

Aso, ok
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste