Fragen zu XT-Motherboard

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
128er-Man
617K-Frei-Haber
Beiträge: 303
Registriert: So 9. Jan 2011, 12:10

Re: Fragen zu XT-Motherboard

Beitragvon 128er-Man » Di 23. Okt 2018, 12:24

Ist ein bisschen schlecht zu sehen auf den Bild vom Sanyo-Mainboard.

Ist das jetzt ein XT oder AT-Board?

Das Gehäuse ist ja vom 286er, also AT. Dann ist da mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit einIDE (16bit) verbaut und kein XTIDE (8bit). Diese sind zueinander nicht kompatibel.

Mich wundert nur, dass das Board anscheinend nur 8bit-ISA-Schnittstellen hat...

Du brauchst für die Western Digital unbedingt einen XTIDE-Kontroller und für die Seagate einen 8bittigen (im Sanyo) MFM-Kontroller.
Die Seagate funktioniert nie an einen Floppycontroller... Außerdem brauchst du dazu auch noch die Steuerleitungen.
ortwin20000
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: Do 29. Dez 2016, 09:02

Re: Fragen zu XT-Motherboard

Beitragvon ortwin20000 » Di 23. Okt 2018, 12:57

Wie finde ich denn die Motherboard-Bezeichnung heraus?
Beim 486 finde ich leider auch keine Daten über das Motherboard.
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Fragen zu XT-Motherboard

Beitragvon rique » Di 23. Okt 2018, 18:18

ortwin20000 hat geschrieben:Wie finde ich denn die Motherboard-Bezeichnung heraus?
Beim 486 finde ich leider auch keine Daten über das Motherboard.

Auf dem Board gibt es vermutlich irgendwo entsprechende Kennzeichnungen, die das Board identifizieren.
Ansonsten musst du ggf das Board über die Layout-Bilder in Link unten suchen.

Entsprechende Jumper-Einstellungen kannst du hier suchen.
ortwin20000
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: Do 29. Dez 2016, 09:02

Re: Fragen zu XT-Motherboard

Beitragvon ortwin20000 » Di 23. Okt 2018, 21:07

Die Jumper-Seite kannte ich noch nicht. Vielen Dank für den Link.
Habe in der Zwischenzeit den Sanyo identifiziert als MBC 25 PLUS.

Hat laut einer alten Seite folgende Werte:
MBC 25 PLUS
-----------
16-Bit-Rechner
Prozessor: 80286 / 12 MHz Real Mode
Hauptspeicher 1 MB RAM
(erweiterbar auf 4 MB on Board)
Disketten-LW 1.2 MB oder
Disketten-LW 1.44 MB (3.5")
par./ser. Schnittstelle
VGA on board
IDE-HDD-Stecker
MF2-Tastatur
3 freie Steckplätze (8 Bit)
MS-DOS 3.3, GW-BASIC
Software-Paket Sanyo Solution

Auf Grund des IDE-HDD-Steckers habe ich jetzt die Western Digital Platte angeschlossen und tata -> sie läuft und es startet der Rechner. Kann aber leider keine command.com finden also werde ich sie mal versuchen mit meinem Pentium-PC auszulesen und dort ein DOS zu installieren.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste