UM8810PAIO Rev.2.0

Auswahl, Einrichtung und Betrieb von Rechnern und Komponenten
Benutzeravatar
Speedy
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 23:27

UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon Speedy » So 18. Dez 2016, 21:55

Hi,

ich habe inzwischen das Phönix Bios 3.2J auf dem Board.

Leider erkennt er die 256KB Cache nicht richtig wenn ich wie folgt jumpere...
Anzeigen tut mir dann 1024k.
Muss ich da nochwas einstellen oder so?
Beim alten Award hat er die 256k richtig erkannt gehabt.

download/file.php?mode=view&id=10081
Dateianhänge
cache.JPG
cache.JPG (30.47 KiB) 2493 mal betrachtet
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon duncan » Mo 19. Dez 2016, 00:59

Hi speedy,

also ich hab alle vier Manuals bei statson gebraucht, bis alles gepasst hat - musst halt auch andere Einstellungen austesten. Hatt ich auch meine liebe Mühe mit, wie du im anderen Thread lesen konntest.

Grüsse duncan

....das Brett ist ne echte bitch - und die Manual-Schreiber gehören gelyncht, genauso wie die Idioten, die auf ein und demselben Brett derart unterschiedliche Jumperungen verdrahtet haben wie bei diesen UMPAIOs.

Sorry für den eigentlich dem Forum nicht angemessenen Ton, aber bei manchen Extremidiotien kann ich einfach das Maul nicht halten......
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
Speedy
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 23:27

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon Speedy » Mo 19. Dez 2016, 02:44

Dito^^, habe schon ein paar Stündchen mit dem Teil verbracht.

Das Problem ist, zumindest für 256KB Cache sind die Jumperungen auf sämtlichen Manuals die gleichen :???: .
Bis auf die Rev. 1.1 aber die passt bei mir garnicht.

Ist schon ulkig das zb. JP35 einmal für den Cache zuständig ist und bei Rev. 1.1 wieder für den CPU Multi :shock:.
Nützt aber nix ich krieg keine 256Kb erkannt :-( .
Benutzeravatar
Lineablu
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 160
Registriert: Di 24. Mai 2016, 20:21
Wohnort: Tirschenreuth

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon Lineablu » Mo 19. Dez 2016, 20:03

Das ist komisch, habe auch das Phoenix 3.2J auf meinem Rev 2.0 Boad und hatte mit den 256kb keine Probleme. Habe allerdings jetzt 512kb drauf.
Benutzeravatar
Speedy
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 23:27

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon Speedy » Mo 19. Dez 2016, 20:58

Hab eben nochmal mit dem Vobis Bios VBS 1.23 probiert, da erkennt er die 256Kb :???: .
nun läuft endlich nach Stunden das eine (SCSI) geht das andere wieder nicht :sick: :mrgreen: .

Werde mal andere Bausteine testen...
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon duncan » Mo 19. Dez 2016, 22:30

Hi Speedy,

ja, die Dinger machen richtig Laune - wenn man Zeit zum totschlagen hat. Wenn´s einfach ein schnell aufgebautes und laufendes System sein soll das falscheste was man nehmen kann ;-)

Ich drück dir die Daumen dass es was wird!!

Gruss duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
Speedy
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 23:27

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon Speedy » Di 20. Dez 2016, 10:22

duncan hat geschrieben:Ich drück dir die Daumen dass es was wird!!


Hat geholfen ;-) , ich habs nun.
Als TAG Ram war ein "KM6865BP-15 8k x8) verbaut^^, das passt natürlich nicht weil man ja 32k x8 braucht.
Jetzt ist mir auch klar warum der Vorbesitzer trotz verbauten 256Kb auf 128Kb gejumpert hatte, damit lief es dann wenigstens wenn auch unpassend. Hätte ich gleich mal checken sollen :geek: .

Nächstes Problem^^
Wie bekomme ich einen 5x86 auf 160Mhz.
Normal braucht man ja einfach nur den FSB auf 40Mhz setzen also JP17 auf Pins 1 & 2, 3 & 4 closed, und ggf. etwas mehr Spannung. Das Problem ist wenn ich den Jumper für 5 & 6 entferne, erkennt er die CPU als DX2 16 Mhz^^. Ansonsten wird sie richtig erkannt als AM5x86-P75 133Mhz.

Wie läuft es dann mit dem PCI BUS, der läuft ja dann auch auf 40Mhz!?
Möchte wenigstens als wiedergutmachung für den ganzen Stress, und zum benchen einmal sehen das die Kiste auch auf 160Mhz läuft :mrgreen: .

Nachtrag
Ahaaa läuft also doch...
Zeigt mir aber beim starten die falsche CPU an, ist das normal?

Bild
Dateianhänge
chkcpu.jpg
chkcpu.jpg (389.21 KiB) 1202 mal betrachtet
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon duncan » Di 20. Dez 2016, 10:58

Hi,

REIN THEORETISCH müsste die CPU bei 160 eigentlich als "xxxxx-P90" angegeben werden - die gab´s ja auch in begrenztem Masse.

Beim UMPAIO ist mir die PCI-Geschichte nicht ganz klar, ist aber durch Benchmarks einfach rauszukriegen - mit ner PCI-Grafik.

Bei meinem PVI-486SP3 geht der PCI-Bus mit, d.h. 40 SSystemtakt sind auch 40 PCItakt - deshalb werden die Benchmarkwerte so irre schnell bei meinem Cx5x86 mit 120MHz (hab ja irgendwo ein speedsys-screenie eingestellt).

;-) ;-) ich hoffe, du hast Weihnachtsurlaub und damit genug Zeit, dich mit dem Schätzchen rumzuprügeln ;-) ;-)

Wimre hat das UMPAIO mit den 256kb Cache eine Cacheable Area von 32MB - Aufrüstung macht Sinn, wenn du mehr RAM haben willst. Merkt man zwar wesentlich unter Win9x, unter DOS kriegst du da wahrscheinlich nichts mit. Da ich aber überall zumindest Win95b/c draufhab achte ich auf sowas ;-)

Weiterhin viel Erfolg (der kommt ja langsam aber sicher), ich bleib mit dir am Ball. Lineablu könnte sich auch mal wieder melden mit seinem 1.1er ;-) - Leidensgenossen unter sich ;-)

Grüsse duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1873
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon FGB » Di 20. Dez 2016, 15:23

Wie wärs damit, dass die besonders für das Board engagierten Mitglieder hier eine Art UM8810-Sammelthread erstellen? Bestimmte Fragen tauchen ja immer wieder auf und das Board ist in diversen Revisionen recht verbreitet. So ein Thread würde sich gut machen, finde ich.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon duncan » Di 20. Dez 2016, 16:10

Hi @FGB,

da sich speedy schon im anderen UMPAIO-Thread gemeldet hatte mit seinen Problemen hatte ich auch nicht gedacht, dass ein neuerThread nötig wäre. Warum jetzt ein neues Thema erstellen weiss ich auch nicht genau, allerdings sind die Unterschiede der Boards sogar bei "gleicher" Rev. z.T. schon so extrem, dass ein Sammelthread wirklich Sinn machen würde.

Falls die Teilnehmer an den verschiedenen Diskussionen über die Bretter zustimmen könnte man einen Admin fragen, die Sachen zusammenzulegen.

Was haltet ihr davon, UM8810PAIO-Benutzer? Eine Anlaufstelle für den ganzen Jumper-Wahnsinn?!? ;-)

Gruss duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Mr Vain
DOS-Guru
Beiträge: 528
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 23:01

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon Mr Vain » Di 20. Dez 2016, 18:12

Von mir aus koennt ihr nen Sammelthread machen ;-)

Das das Phoenix BIOS bei 160 MHz einen "DX2-16 MHz" anzeigt, ist normal. Hatte ich bei meinem PAIO in Rev 1.1 auch. Dabei kann das Ding doch dreistellige MHze anzeigen :roll: Und wo das DX2 herkommt, weiss wohl nicht mal ECS Elitegroup oder Phoenix oder AWARD... :mrgreen:
Fan von klassischer PC Hardware.
1) Am5x86 auf ASUS VL/I 486SV2GX4, 1MB L2, 64MB RAM, VLB-Monster
2) Am5x86 auf ECS UM8810P-AIO, 512KB L2, 64MB RAM, PCI-486er

Komplett-PCs und Hardware gesucht? -> Mein Hardware Flohmarkt
Benutzeravatar
Speedy
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 23:27

Re: UM8810PAIO Rev.2.0

Beitragvon Speedy » Mi 21. Dez 2016, 22:07

Hätte auch nichts gegen einen Sammelthread :wink: .

@duncan
Werde bei Gelegenheit mal einen Benchmark drüber jagen und Werte einstellen.

@Mr Vain
Danke für die Info ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste